Betfair
 Fussballwetten-Tipps
 
 
 UNSERE TIPPS
 
  Erfolgsstatistik
  Garantie
  Anmeldung
 
 
 BETFAIR
 
  Warum Betfair?
  Was ist eine
  Wettbörse?
  Wie funktioniert Lay?
  andere Wettbörsen
 
 
 SONSTIGES
  Livescore
  Links
  Impressum
   & Datenschutz
  AGB

         Artikel über Spielsucht - fussballwetten - tipps .de





Vom Wetten können und vom Wetten müssen



Für die meisten Menschen sind Sportwetten nur eine spaßige und harmlose Freizeitbeschäftigung.

Für einen kleinen Teil wird diese Freizeitbeschäftigung aber bald zum bitteren Ernst.
Sie schaffen es nicht mehr, dem Drang zum Wetten zu widerstehen, auch wenn dies überaus negative und einschneidende Folgen in ihrem persönlichen, familiären oder beruflichen Umfeld nach sich zu ziehen droht oder bereits nach sich gezogen hat.

In Deutschland sind davon ca. 200.000 Menschen betroffen, wobei die Zahl der männlichen Betroffenen wesentlich höher ist als die der weiblichen. Die Sucht beginnt in der sogenannten Gewinnphase. Zunächst wird nur gelegentlich gewettet. Es kommt zu dem ersten größeren oder mehreren kleineren Gewinnen. Der Wetter verspürt immer mehr ein positive Erregung vor der Wette und während des Ereignisses, auf das er gesetzt hat. Sein Optimismus wird immer größer und unrealistischer und er fängt an, Wunschgedanken zu entwickeln.
Er wettet jetzt immer häufiger und die dabei eingesetzten Beträge werden immer höher.

Danach befindet sich der Spieler in der sogenannten Verlustphase. Der Betroffene bagatellisiert seine Verluste und prahlt mit seinen hohen Gewinnen und seinen Erfolgen. Die Verluste sind seiner Meinung nach von seinen Gewinnen abgedeckt. Es wird jetzt immer häufiger ans Wetten gedacht und es kommt zu den ersten wirklich größeren Verlusten, über die vor anderen gelogen wird und die vor anderen verheimlicht werden. Freunde und Familie werden nun immer mehr vernachlässigt und die gedankliche Beschäftigung mit dem Spiel nimmt überhand. Selbst während der Arbeitszeit wird an nichts anderes mehr gedacht. Um wetten zu können, müssen vom Betroffenen jetzt schon Schulden und Kredite aufgenommen werden. Zu diesem Zeitpunkt kann dem Drang und der Versuchung zu wetten nicht mehr widerstanden werden.

Was folgt ist die sogenannte Verzweiflungsphase. Die Geldbeschaffungsaktionen werden immer ungewöhnlicher und arten teilweise in kriminellen Handlungen aus. Schulden können nicht mehr oder nur unpünktlich zurückgezahlt werden. Die Sucht schlägt sich spätestens jetzt in der Persönlichkeit des Betroffenen nieder: Er ist besonders reizbar, kann keine Ruhe finden und leidet unter Schlafstörungen. Von der Gesellschaft hat er sich vollständig zurückgezogen, von Familien und Freunden entfremdet, die gesellschaftliche Stellung ist verloren. Die Geldbeschaffung erfolgt nun ausschließlich illegal und die gesamte Zeit und das gesamte Geld werden in weitere Wetten investiert. Irgendwann verliert der Betroffene jegliche Hoffnung und schließlich kommt es zu Selbstmordgedanken und –versuchen.

Wenn Sie selbst befürchten spielsüchtig zu sein oder gefährdet zu sein, wenden Sie sich bitte an eine kompetente Beratung!

Nähere Informationen erhalten Sie auf folgenden Seiten:
www.suchthotline.info
www.blaues-kreuz.org
www.blaues-kreuz.de
www.anonyme-spieler.org
www.spielsucht.net
www.spielsucht-therapie.de
www.die-spielsucht.de
www.gluecksspielsucht.de
www.gamcare.org.uk
www.responsiblegambling.org
www.stoptheaddiction.com
www.gamblersanonymous.org
www.computersucht-besiegen.com



Artikel-Übersicht

Top Wettbörsen
 
Betfair
 
Betdaq
 
Smarkets
 
Matchbook
 
Mybet
 
Betsson
 
     August 2018